Fashion Editorial | Tolerance

 

 

Deliberately discerning,

practically poetic.

 

Tolerance should be an absolute global experimentation

 
 

Supported by WHO'S NEXT

Maxi trägt einen Jumpsuit aus VICHER-Baumwoll-Denim. VICHER ist eine polnische Marke, die von zwei Schwestern geführt wird, die mit lokalen Handwerkern und Kunststudios zusammenarbeiten. Die Marke verwendet hauptsächlich Bio-Baumwolle, Seide und Wolle und produziert in kleinen Mengen. Baumwollhandschuhe sind von STORIATIPIC, eine in Paris ansässige Marke, die mit zertifizierten Lieferanten aus Indien zusammenarbeitet. Ohrringe stylist's own.

 
 
 

Margot trägt ein Oberteil und eine Hose aus Bio-Baumwolle von VICHER. Die im nächsten Bild gezeigten Schuhe sind von BLUNDSTONE, eine Unisex-Marke, die den Einsatz von recycelten und recycelbaren Materialien in der Herstellungs- und Verpackungsphase maximiert und gleichzeitig den Einsatz von Chemikalien und Prozessen mit fossilen Brennstoffen minimiert. Ohrringe stylist's own.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Blazer und Hose sind von CATHERINE ANDRE, einer Designerin, die hauptsächlich Merinowolle, Alpaka-Strick und leichten Jacquard verwendet und in Frankreich vor Ort produziert, aus Jacquard gestrickt. Rollkragen aus Bio-Seide von VICHER. Vintage Halskette und Schuhe von SING BLACKBIRD. Ohrringe wurden von MAM ORIGINALS entworfen und in Barcelona handgefertigt. Sie kombinieren hochwertige Materialien mit Umweltschutz, um einzigartige Stücke zu schaffen.

 
 
 
 
 
 

Baumwollblazer, innen mit Seide von NOSUGAR gefüttert. Die in Polen ansässige Marke arbeitet mit traditioneller Schneiderei und hochwertigen Materialien, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Top von der Marke SONDE LJ, die ein abfallfreies und maßgeschneidertes Fertigungsmodell anstrebt. Hose aus Bio-Baumwolle von VICHER. Gehäkelte Ohrringe von MILENA ZU, einer italienischen Marke mit Sitz in Bali, die balinesische Weberhandwerker unterstützt, die traditionelle Häkelkünste anwenden. MILENA ZU schmilzt Silber, Kupfer, Messing und Stahl in Tontöpfen und vermeidet die Verwendung schädlicher Chemikalien. Seidenhandgefertigter Haargummi von MAISON F PARIS.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bluse und Schal aus Schurwolle und Alpaka von CATHERINE ANDRE. Kimono gemacht mit Tencel von BUBBLE MOOD. BUBBLE MOOD vermeidet die Verwendung von Plastik und arbeitet mit Frauen aus dem Norden Thailands zusammen, einschließlich Frauen, die im Gefängnis von Chiang Mai inhaftiert sind. Grüne Wolljacke von NOSUGAR. Handgemachte illustrierte Hose von VICHER. Schuhe von SING BLACKBIRD.

 
 
 
 
 
 

Weißes, zertifiziertes Jeanskleid von HAPPY HAUS. Weiße Kunstpelzweste von VICHER. Schuhe von BLUNDSTONE. Handgewebtes Armband von MILENA ZU. Der Schal stammt vom marokkanischen Atelier LEO ATLANTE, das von Hand Schals und Tischdecken herstellt.

 
 
 
 
 
 

Handgewebte Wolljacke von VICHER. Baumwolloverall von NOSUGAR. Vintage Schuhe von SING BLACKBIRD.

 
 
 
 
 

Alle Labels, die in diesem Fashion Editorial vertreten sind, haben sich der Nachhaltigkeit und einem gemeinsamen Wunsch verschrieben: Ethik und Ästhetik sollen in der modernen Modewelt nebeneinander bestehen.

CREDITS

Production LUXIDERS 
Art & Creative Direction BELVIS SOLER
Photography JENS WITTWER
Stylist ALEJANDRA ESPINOSA
Models MAXI @ MARILYN AGENCY | MARGOT @ METROPOLITAN MODELS
Muah TATIANA GAGAEVA