Fashion Editorial | Breath

 

 

Luxiders Magazine präsentiert das Fashion Editorial Breath, um die Begriffe Unsicherheit, soziale Distanzierung und Natur thematisch aufzunehmen und kreativ zu inszenieren. Darin werden aufstrebende nachhaltige Marken präsentiert, deren Arbeit unser Verhältnis zur Natur neu formulieren. Wir erkennen, dass wir nicht allein sind. Wir sind Teil der Natur. Und die Natur umgibt uns alle.

 
 

Dieses Projekt wurde unterstützt von NEONYT

 
 
 

Hubert trägt ein handgewebtes orangefarbenes Tülloberteil vonDANNY REINKE, das nur mit lokalen Stoffen arbeitet. Die Produktion erfolgt nach Maß, wobei Restbestände vermieden werden. Bluse und Socken stammen von PAT GUZIK (Quadrat Shop), der die Textilien aus gebrauchten Kleidungsstücken, Lagertextilien und Produktionsresten bezieht und sich auf die Produktion vor Ort in Polen konzentriert. Shorts von PEP TRAPIELLO mit Kollektionen aus ungenutzten Stoffen, die nicht mehr für den Markt Verwendung finden. Schuhe der Berliner Marke TRIPPEN.

 
 
 
 
 

Ana trägt eine Bluse aus dead-stock Materialien, die von PEP TRAPIELLO in begrenzter Stückzahl hergestellt wird. Die Hose besteht aus 100% Schurwolle aus Italien von DANNY REINKE. Die Hazusa Pumps bestehen aus chromfrei gegerbtem Lachsleder - einem Upcycling-Abfallprodukt aus der Lebensmittelverarbeitung von ALINA SCHUERFELD.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Erik trägt eine Bluse von ACEPHALA (Quadrat Shop), die mit natürlichen und recycelten Stoffen arbeitet; man verwendet Reste aus früheren Kollektionen wieder und hält an einer lokalen Produktion in Warschau fest. Hosen aus biologisch abbaubaren Materialien stammen von WORKING TITLE. Die in Berlin ansässige Marke bezieht weder Kunststoffe noch Stoffe auf Mineralölbasis in ihre Herstellung ein und verwendet zertifizierte Baumwolle und Seide aus Italien. Schuhe werden von NAT2 aus natürlichen Materialien hergestellt. Die Marke investiert in innovative Forschung, um unter anderem langlebige natürliche Materialien wie Holz, Kaffeesatz, Naturkautschuk und Mais zu entwickeln. Die Kaia-Halskette besteht aus 925er Sterlingsilber von JUKSEREI, einem in Berlin ansässigen Studio, das sich auf Handwerkskunst, natürliche Materialien und eine transparente Produktion konzentriert.

 
 
 

Atusa trägt eine orangefarbene Pulloverweste und ein weißes Korsett von DANNY REINKE. Die Hosen sind PEP TRAPIELLO, hergestellt aus toten Materialien. Die KUBORAUM Artischockensonnenbrille wird in Berlin entworfen und in Italien mittels Hightech hergestellt. KUBORAUM ist Teil der Plant-For-The-Planet-Initiative, die darauf abzielt, die Kohlenstoffemissionen durch das Pflanzen von Bäumen zu neutralisieren. Revise-Schuhe sind Unisex-Hausschuhe der Berliner Marke TRIPPEN. Es werden Gummisohlen, pflanzlich gegerbtes Leder und Holz verwendet. Die minimalistische und zeitlose Handtasche wird zu 100% in Spanien aus veganen, hochwertigen Materialien von CANUSSA hergestellt. Ohrringe von WILD FAWN, eine in London ansässige Marke, die Fairtrade-Gold und -Silber verwendet.

 
 
 
 
 

Im Uhrzeigersinn von links. Atusa, Ana, Erik - wie zuvor. Hubert trägt eine WORKING TITLE-Bluse und eine JAN N' JUNE-Hose.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Erik trägt eine JAN'N JUNI Jacke. JAN N'JUNE produziert in einer Fabrik in Familienbesitz in Polen. Man verwendet zertifizierte Stoffe und arbeitet mit sozialen Projekten zusammen, die sich der Wiederverwendung von Reststücken für Accessoires widmen. Bluse und Gürtel von PAT GUZIK (Quadrat Shop). Die Bluse verwendet Materialien, die Textilabfälle effizient nutzen. Hose aus biologisch abbaubarem Material von WORKING TITLE.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ana, links, trägt eine Bluse aus biologisch abbaubarem Material von WORKING TITLE. Gelbe Jacke und Hose sind SUITE13, Pioniere der nachhaltigen Mode auf Mallorca. Handgemachte Alba Creolen sind von JUKSEREI.

Rechts, Atusa, nächstes Foto.

 
 
 
 
 
 

Atusa trägt einen Tüllkörper aus 100% Nylon, der in Berlin von DANNY REINKE hergestellt wird. Die Hose ist von FADE OUT LABEL und besteht aus recycelten Jeans mit 100% Bio-Baumwollstickerei. FADE OUT LABEL ist eine vegane Unisex-Marke, die von Andrea in Berlin handgefertigt wird. Hada Pumps sind von ALINASCHUERFELD aus organischen Materialien.

 
 
 
 
 
 
 
 
Von links im Uhrzeigersinn - Erik trägt eine dekonstruierte Jeansjacke aus 100% Baumwolle von PEOPLE. Das Kleid von FADE OUT LABEL besteht aus 100% Bio-Baumwolle. Hubert trägt eine Hose mit weitem Bein von PEOPLE. People arbeitet mit Jugendlichen, die mit Arbeitssucht, psychischen Erkrankungen und Obdachlosigkeit zu kämpfen haben. Alle Stücke werden in Berlin handgefertigt. Der in kleinen Mengen hergestellte Pullover ist von WORKING TITLE. Ana und Atusa wie zuvor.
 
 
 
 
 
 
 

Hubert trägt einen Jeweled Maxi Blue Kimono mit einem fair gehandelten vergoldeten Silberkettenarmband von AVASAN. Die blaue Bluse ist von PAT GUZIK und wurde effizient hergestellt, um Abfall zu vermeiden. Shorts von SYNTHETIC (Quadrat Shop). SYNTHETIC verwendet 100% natürliche Materialien, die von OEKO-TEX zertifiziert wurden. und lokal in Polen hergestellt werden. Rebel shoes von TRIPPEN.

 
 
 
 
 

Atusa trägt den Water Flamingo Kimono aus klarer blauer Dupion Peace Seide, handbemalt mit Ölfarbe von ARACELI GARCIA und entworfen von AVASAN. Die Black Kaze Pants, ebenfalls von AVASAN, bestehen aus Bio-Baumwolle. Das Oberteil besteht aus Econyl - einem regenerierten Nylongarn aus nicht genutzten Fischernetzen und anderen Nylonabfällen von MY MARINI. MY MARINI ist eine ethische Schwimm- und Surfermarke mit Öko-Tex- und GRS-Zertifizierungen. Ohrringe werden von WILD FAWN aus fair gehandeltem Silber hergestellt.

 
 
 

Alle Labels, die in diesem Fashion Editorial vertreten sind, haben sich der Nachhaltigkeit und einem gemeinsamen Wunsch verschrieben: Ethik und Ästhetik sollen in der modernen Modewelt nebeneinander bestehen.

CREDITS

Creative Direction & Production LUXIDERS
Photography JENS WITTWER
Stylist BELVIS SOLER
Stylist Assistant: ALEJANDRA ESPINOSA
Models ANA TAKU @ VIVAMODELSBERLIN | ATUSA JAFARI @ SEEDS MANAGEMENT | ERIK ENGEL @ IZAIO MANAGEMENT | HUBERT RAMSEL @ M4 MODELS
Muah REBECCA SCHMITZ