Fünf Nachhaltige Marken, die Flüchtlinge unterstützen

 

Die Modeindustrie und die Flüchtlingsgemeinschaften vertriebener oder verfolgter Menschen sind ungleiche Partner. Change making Projekte zwischen Marken und NGOs verbinden Kreativität und Mitgefühl miteinander. Erfahrene Handwerker leisten einen unschätzbaren Beitrag, um schöne und authentische Produkte zu kreieren. Sie werden fair bezahlt und arbeiten mit nachhaltigen Marken eng zusammen. 

Adiff

Kann Mode Leben retten? Eine Kollektion, die sich dieser Frage stellt und die Mode, Menschlichkeit und Praktikabilität vereint. Designerin Angela Luna arbeitet an diesem Ziel. Federleichter Stoff, der in leichten Linien fällt, drapiert und an den richtigen Stellen vereint wird. Vollendet wird die Kollektion mit Reißverschlüssen, stilvollen Clips und weichen Strickbündchen. 
 
Eine Jacke, die sich perfekt für den urbanen Dschungel oder für Geländeabenteuer eignet. Aber sie ist so viel mehr, um Hilfe für Flüchtlinge bereitzustellen. Es ist eine transformative Mode, anpassbar an verschiedene Umgebungen und Lebensstile. 
 
Beim Kauf deiner Jacke wird eine andere Jacke an eine vertriebene Person gespendet. Bisher spendet sie seit 2017 fast 500 Jacken an Flüchtlinge in Nordsyrien. Produkte, die die Designerin selbst getestet hat. Mit  der (In) Visible Jacke kann man „Autobahnen“ begehen - denn eine Seite reflektiert die andere tarnt. 
 
Auf der Reise bedeutungsvolle menschliche Verbindungen herstellen und die Marke leben. "Wir sind alle Menschen". Die Mission des Zurückgebens, eine Hingabe an ein funktionales Design, die spezifische Bedürfnisse erfüllt. 
 
Maßnahmen zu ergreifen, um die Umweltbelastung zu reduzieren ist Hauptaufgabe ADIFFs und führend dabei, eine Veränderung der Wahrnehmung zu generieren. Funktionell-stilvolle Mode kann ein Vehikel dafür sein, um einen positiven Einfluss auf das Leben zu haben. "Die gestrandeten, zurückgewiesenen und schutzlosen - wir waren Zeugen einer Krise und wollten helfen".
 
 
 

Vanina

Glänzend weiße und goldene Perlen, die in engen Reihen über eine recycelte  Blechdose genäht wurden. Eine exquisite Abendtasche, die von Handwerkern im Flüchtlingslager Homs hergestellt wurde. Diese Eco-Luxury-Marke ist bekannt für handgefertigten Schmuck, Accessoires und Bekleidung. Das Öko-Schmuckatelier startete im Bekaa-Tal unter der SAWA-Hilfe im Ost-Libanon. Der Produktionsprozess beschäftigt talentierte lokale Handwerker, die wertvoll-traditionell-handgefertigte Techniken zur Verfügung stellen. Vanina gibt seinen Machern ein Gesicht. Die Ledermacher, die Weber, Mustermacher, Schneider, Stickerinnen und Stickereien sind anerkannte Handwerker. Im Flagship Stores in Beirut kann man ebenfalls retrospektiven Bearbeitung von 10 Capsule Collections begegnen wie z.B. “A luxurious afterlife to tin cans in Conserved“ sowie die "A Sparkling Tribute to Nature“, eine Zusammenarbeit mit Swarovski-Kristallen. Darüber hinaus werden Zero-Waste-Ohrringen und Halskette mit biologisch abbaubaren Plastiktüten angeboten. 
 
Die Vanina Mission - "Engagierter Aktivismus, der die lokale Gemeindeentwicklung durch die Aufwertung von Handwerkskunst und Umweltbewusstsein fördert“. Einer der Lieblingsstücke ist der Swan Shawl, handbestickt und aus silbernen Perlen gemacht. Ein schillerndes Beispiel für Know-How, Schönheit und Stil. So zart wie Gold.
 
 

Palestyle

Luxus-Lederhandtaschen mit aufwendigen handbestickten Details und vergoldeter arabischer Kalligraphie. Covetable Bags im Bloomingdales und Saks Fifth Avenue, die von  Eva Longoria geliebt werden.
 
"Indem man ein Produkt kauft, verhilft man Flüchtlingsfrauen einen Jobs zu bekommen und ihren Familien damit zu ernähren." Vor Kurzem wurde in Zusammenarbeit mit Lipault Parisian Luggage einebunte, mit viel Details versehene Koffer kreiiert sowie Taschen, die das strukturierte Leder mit zarten Stickereien durchmischen. Die Convertible Doon Mini-Leather Lion Tasche ist ebenfalls ein herausragendes Stück. Eine klare Form mit einem handbestickten Panel in Cappuccino Farbe, ein Bestseller.
 
 
 

The Slow Factory

"Das Universum gehört dir und du gehörst zum Universum, du bist Sternenstaub". Wunder, Magie und Bewusstheit, die von den starken Seidentüchern und Accessoires ausgelöst werden. Eine Förderung von Mode-Aktivismus für das soziales Gut, Menschen und den Planeten stehen hier im Vordergrund. "We are home" ist eine Halskette aus Weißgold, die in Beirut von der Gründerin Celine Semaan Vernon entworfen wurde. In Anlehnung an ihre eigenen Familienschlüssel, ist es eine Hommage an die Flüchtlingstradition. Dahinter steckt die Idee, den eigenen Hausschlüssel an einer Halskette festzuhalten, in der Hoffnung, wieder eines Tages nach Hause zurückkehren zu können. Sie selbst floh in den 80igern aus Libanon. 
Mittels der Partnerschaft mit ANERA konnte sie die Finanzierung eines Bildungsprogramms für Flüchtlinge im Libanon anstoßen. 
Die neue Kollektion Endangered X Extinct ist eine Künstler-Kollaboration. Eine ergreifende Aussage mit drei ausgestorbenen und zwei vom Aussterben bedrohten Arten. Die Schals enthalten exquisite detaillierte Drucke auf Seide. Die in Gold konservierte und Silber gegossenen Bienen Ohrringe und Halsketten vervollständigen das Fünfach Set.
 
Ausdruck der Fragilität des Planeten durch Statement-Prints wie "Wir sind alle zusammen dabei". Nachdenklich-ikonische und zeitlose Bilder, The NASA collection and Women Who Inspire (NASA). Eine Menschenmenge, die den Start der Apollo Mission von 1969 beobachtet. Der inspirierende Mae Jemison Schal und First Earth Selfie. Sie bieten eine Perspektive auf die die Bedeutung des menschlichen Einflusses auf unsere Welt. “Eine Sensibilisierung dafür, dass wir alle Passagiere auf der Erde sind“
 
 

Ragmate

Leuchtende Farben und taktile Texturen pulsieren in der Bewegung wie ein schlagendes Herz. Hier trifft man eine Art handgefertigte Kissen und Wandteppiche. Sie erscheinen wie eine lebendige Form geformt von  einzigartigen Kreationen syrischer Flüchtlingsfrauen. Von Hand geschnittene Teppiche mit einzeln verknoteten Einzelsträngen. Jedes Stück ist eine einmalige Kreation mit einer Geschichte, die von seinem Schöpfer benannt wurde. Hergestellt aus Lumpen und Kissenbezügen aus Baumwolle. Dieser Teppich wurde von seinem Hersteller Eman Karbuj unterzeichnet. Sein Titel "We love the past because it now has gone, and if it returned, we would have hated it”. Mit Gefühl und Authentizität gemacht, sind die Stücke voller Charakter und einzigartig. Eine Hommage an die Stärke und den Mut, der durch eine gemeinsame Traditions- und Kulturgeschichte vereint wird. Handwerker und Konsumenten verbinden sich, indem sie persönliche Geschichten der Frauen Ragmates teilen. "Lass dein Herz entscheiden. Wenn es dein Herz berührt, kommt es deiner Seele näher".
 
 
 
 

+ Words: Julia Henry

Julia Henry ist nachhaltige Fashion Advocate und lebt an der wunderschönen Central Coast von NSW, Australien. Sie ist die Gründerin von @ccfashionpack, einem Instazin, das sich der Mode-Revolution widmet, die slow und sustainable Fashion im realen Leben zeigt und fördert. 

Instagram: @ccfashionpack